Wie zwei geschiedene Eheleute

Österreichisch-ungarische Beziehungen in den 1950er Jahren

 

wie_zwei_geschiedene_eheleute Autor:

Andreas Gémes

Info:
Dieses Buch beschreibt die bilateralen Beziehungen zwischen Österreich und Ungarn in den 1950er Jahren. Dabei wird eine besonders bewegte Zeit besprochen, da zwischen den beiden Donaustaaten Annäherung und totale Opposition innerhalb eines Jahrzehnts mehrmals abwechselten.
ISBN: 978-3-902666-08-6
Auflage:
1. Auflage, 04/2010
Preis:
26,90 €

 

Inhalt: Die Analyse der österreichisch-ungarischen Beziehungen wird in dieser Untersuchung in den Rahmen der so genannten österreichischen „Nachbarschaftspolitik“ bzw. „Ostpolitik“ gestellt, die ab Ende der 1960er Jahren zum Tragen kam. Mit dieser Annäherungspolitik an die kommunistischen Satellitenstaaten in Zentraleuropa konnte das seit 1955 neutrale Österreich an ein altes österreichisches Motiv, nämlich die Brückenfunktion zwischen Ost und West, anknüpfen und seine traditionelle Rolle im Donauraum wieder aufnehmen.